Menü Schließen
Facebook Instagram

Unsere vier Lieblingsseen in Leipzig

Eiskaltes Wasser in ehemaligen Steinbrüchen, weitläufige Seen und schattige grüne Oasen mit Südseeflair: In und um Leipzig gibt es viele schöne Badestellen. Hier sind unsere vier Lieblingsseen.

Scrollen
anzeigen Schließen
1 OSTEN

Kirchbruch

Leipzig Zentrum 17 km
Auto <30 Min.
ÖV <30 Min.

Kirchbruch Leipzig Osten Take Me to the Lakes

Schwimmen im tiefblauen Wasser eines wildromantischen Steinpools am Fuße einer historischen Kirche: Was wie in einem Sommermärchen klingt, ist nur eine halbe Stunde von Leipzig entfernt Realität. Der ehemalige Steinbruch ist eingerahmt von schroffen Granitfelsen und einer Anhöhe, auf der die Bergkirche Beucha thront. Nach seiner Stilllegung Ende der 50er Jahre wurde der Kirchbruch geflutet. Stellenweise ist er bis zu 38 Meter tief und bleibt deshalb auch im Hochsommer schön frisch. Wer erst einmal vorsichtig die Zehen in den See tauchen will, findet zwei sanfte Einstiegsmöglichkeiten im Südosten und Norden. Kletterfreudige und besonders Versierte stürzen sich von den Seiten ins kühle Nass und erkunden das Gewässer tauchend.

Leipzig Edition
S. 74

Anfahrt Parkplatz Bergkirche Beucha

2 WESTEN

Wallendorfer See

Leipzig Zentrum 31 km
Auto <45 Min.
ÖV <75 Min.

Wallendorfer See Leipzig Westen Take Me to the Lakes

Inmitten von Feuchtauen, Flussverläufen und Pilgerwegen liegt der 300 Hektar große See, der Anfang der 2000er aus einem ehemaligen Tagebau entstanden ist und 2018 als Badegewässer freigegeben wurde. Seitdem teilen sich die auf den Inseln im Süden nistenden Vögel das Gelände mit Badegästen, die an drei offiziellen Stränden ihr Handtuch ausbreiten. Während es an der großen Liegewiese mit Sandstrand und Volleyballfeld im Norden sportlich zugeht, findet man in den kleinen Schilfbuchten nebenan ein ruhiges Plätzchen zum Lesen. Das Wasser hier ist so klar, dass man an der Spitze des Steges sogar Fischschwärme beobachten kann. Wer Lust auf eine Wanderung hat oder mit dem Rad anreist, erkundet die umliegende Auenlandschaft auf zahlreichen Wegen.

Leipzig Edition
S. 210

Anfahrt Parkplatz Wallendorfer See

3 SÜDEN

Waldsee Lauer

Leipzig Zentrum 9 km
Auto <15 Min.
ÖV <45 Min.

Waldsee Lauer Leipzig Süden Take Me to the Lakes

Wer sich an einem Sommertag im Strom der Badewütigen treiben lässt, die Cospudener See und Markkleeberger See ansteuern, sollte ein klein wenig früher abbiegen. So erreicht man nämlich das unbemerkte Kleinod des Waldsees. Nur wenige finden den Weg entlang der engen Pfade bis zum friedlichen See, der von Bäumen und Schilf umrandet ist. Um das Gewässer schlängeln sich kleine Zugänge, so dass man hier leicht ein lauschiges Plätzchen findet. Während man am Ostufer im Schatten unter Weiden verweilt oder am Westufer von Sandbuchten aus ins Wasser gleitet, kann man am Nordufer den vorbeiziehenden Kanuten hinterherschauen.

Leipzig Edition
S. 156

Anfahrt Parkplatz Cospudener See

4 OSTEN

Grillensee

Leipzig Zentrum 22km
Auto <30 Min.
ÖV <45 Min.

Grillensee Leipzig Osten Take Me to the Lakes

Wenn uns das Fernweh überkommt, fahren wir zum Grillensee. Steht man am weißen Kiesstrand und schaut über das stellenweise türkisblaue Wasser, fühlt sich die Südsee ganz nah an. Lasst Alltag und Stadt im Südosten Leipzigs hinter euch, radelt vorbei am Völkerschlachtdenkmal und dann immer der Nase nach bis zum an den See angrenzenden idyllischen Wald. Nach einer Verschnaufpause an einer der schattigen Uferpromenaden ist Abkühlung am Strandabschnitt der Südseite oder unter den östlich gelegenen Birkenhainen nicht mehr weit. Die Atmosphäre am See ist ungezwungen, hier werden Taucher*innen und Angler*innen genauso glücklich wie Nacktbadende und Hundebesitzer*innen.

Leipzig Edition
S. 60

Anfahrt Parkplatz Wurzener Straße

Vom kargen Tagebau zum üppigen Naturschutzgebiet

Wo sich noch vor 30 Jahren Braunkohlebagger in jeder Himmelsrichtung durch das Leipziger Vorland gruben, steht heute die Natur im Vordergrund. Nördlich, südlich, östlich und westlich von Leipzig erwarten euch Naherholungsgebiete und Rückzugsorte, an denen die Natur sich ungestört ihre Reviere zurückerobert. Wir schätzen das Leipziger Neuseenland und die umliegende Gegend vor allem für die unzähligen spannenden Badestellen. Ein kurzer Ausflug zum Baden fühlt sich in den gefluteten Tagebaulöchern nämlich eher nach Abenteuerexkursion als nach Freibad-Besuch an. Von Granitfelsen in die tiefblauen Fluten springen, Autowracks beim Tauchen inspizieren und durch Auenlandschaften an abgelegene Ufer wandern. Hinter den Grenzen der Stadt gibt es einiges zu entdecken!

Noch mehr Empfehlungen für schöne Seen findet ihr in der Take Me to the Lakes – Leipzig Edition. Hier stellen wir euch unsere 50 Lieblingsseen mit über 120 Badestellen unweit des Stadtzentrums vor. Neben beliebten Seen wie dem Cospudener See, Markkleeberger See und Störmthaler See im Leipziger Neuseenland, findet ihr vor allem auch kleinere Badeseen, die nicht jeder kennt.

Verwandte Produkte

Loading products ⌛️ ...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Schließen

Du wirst direkt zu unserem Verlagsshop weitergeleitet

→ Jetzt besuchen!

Loading cart ⌛️ ...
Teilen