Menü Schließen
Facebook Instagram

Vier schöne Seen für einen Spaziergang am Wasser im Münchner Umland

Im Münchner Umland gibt es besondere Badeseen, die nicht nur für einen Sprung ins kühle Nass empfehlenswert sind: Diese vier Seen könnt ihr bei einem Spaziergang auf malerischen Rundwegen erkunden – mal mit Bergpanorama, mal mitten durch unberührte Natur.

Scrollen
anzeigen Schließen
1 NORDEN

Hollerner See

München Zentrum 23 km
Auto <30 Min.
ÖV <75 Min.

Ein Besuch am Hollerner See bei Eching fühlt sich an wie ein Kurzurlaub am Meer: Der aufgeschichtete Schotter des Kieswerks erinnert an Dünen, das türkisblaue Wasser an die Südsee. Wo früher die Bagger schaufelten, wird heute am geschwungenen Kiesufer geplantscht und das Handtuch auf Sandstrand, Liegewiese oder Betonstufen ausgebreitet. Um den See herum führt ein Rundweg, der stellenweise am Ufer entlangführt und sich perfekt für einen entspannten Spaziergang eignet. Wer noch Lust auf eine Runde Waldbaden hat, macht noch einen Abstecher in das nahegelegene Mallertshofer Holz. Hier gibt es einige Spazier- und Radwege, auf denen ihr zwischen Kiefernwäldern und Heidewiesen laufen und Schafsherden beim Grasen zuschauen könnt.

München Edition
S. 26

Anfahrt Parkplatz Hollerner See

2 OSTEN

Tinninger See

München Zentrum 76 km
Auto <75 Min.
ÖV <120 Min.

Tinninger See München

Der Tinninger See kurz vor dem Chiemsee ist ein schönes Ziel für einen Tagesausflug in Bayern. Im Sommer schwankt die Wasserqualität zwar, da sich Algen und Schlinggras am Moorsee tummeln. Die Füße kann man im seichten Uferbereich oder am Holzsteg aber trotzdem herrlich ins kühle Nass halten und den Panoramablick auf die Chiemgauer Alpen genießen. Am liebsten fahren wir allerdings in die oberbayerische Idylle bei Riedering, um mit Bergblick rund um den malerischen Tinninger See zu spazieren. Der Rundweg ist vier Kilometer lang und führt euch durch unberührte Natur am Südufer entlang, durch Felder im Osten und vorbei am Waldrand im Norden. Wer hungrig ist, kehrt danach im nahegelegenen Biergarten des Gasthaus Antretter ein.

München Edition
S. 86

Anfahrt Parkplatz Tinninger See

3 SÜDEN

Wagenbrüchsee

München Zentrum 96 km
Auto <90 Min.
ÖV <135 Min.

Wagenbrüchsee Geroldsee München

Der Wagenbrüchsee ist zwar ein Stück von der Stadt entfernt, hat man den naturbelassenen Moorsee allerdings erst einmal erreicht, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus: Umgeben von Wald und Bergwiesen glitzern die sanften Wellen in der Sonne, während sich im Hintergrund das Alpenpanorama aus Karwendel- und Wettersteingebirge majestätisch aufbaut. Das besondere Ausflugsziel, übrigens auch unter dem Namen Geroldsee bekannt, ist nur 20 Kilometer vom beliebten Walchensee entfernt und Idylle pur. Um den See herum führt ein malerischer Rundweg, auf dem ihr das Postkartenmotiv von allen Seiten bestaunen könnt. Unterwegs laden am Ufer einige Stellen zum Baden ein. Die örtlichen Bauer*innen verlangen im Sommer zwar eine kleine Eintrittsgebühr – aber die Ruhe, die man hier erleben darf, ist unbezahlbar!

München Edition
S. 168

Anfahrt Wagenbrüchsee

4 WESTEN

Weßlinger See

München Zentrum 31 km
Auto <45 Min.
ÖV <45 Min.

Weßlinger See München

Viele Ausflugsziele in Bayern lassen sich nur schwer mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen. Anders der Weßlinger See im bayerischen Voralpenland, der nur einen Katzensprung von der S-Bahnhaltestelle entfernt liegt. Als kleinstes Gewässer im Fünfseenland ist der durch unterirdische Quellen gespeiste Badesee gut für eine Umrundung zu Fuß geeignet. Nimmt man den idyllischen, etwa zwei Kilometer langen Rundweg, läuft man direkt am ehemaligen Wohnhaus des Mediziners Alois Alzheimer vorbei. Wer sich danach noch eine Runde abkühlen möchte, kann sich am Ostufer auf Wiesen oder Stegen niederlassen und vom Holzsteg am Kiosk aus bis zur mittig gelegenen Insel schwimmen.

München Edition
S. 2048

Anfahrt Parkplatz Bahnhofsstraße West

Entlang seichter Ufer, die Berge im Blick und den Wind in den Haaren

Woher kommt es eigentlich, dass man sich immer sofort besser fühlt, wenn man sich an einem Gewässer aufhält? Wenn ihr euch das auch fragt, haben wir eine Buchempfehlung für euch: In „Blue Mind“ erklärt ein Meeresbiologe, warum wir am Wasser glücklich sind. Fakt ist, dass Alltagsstress und sonstige Sorgen sind meist just in dem Moment vergessen sind, in dem wir barfuß über eine Wiese laufen und kopfüber in einen eiskalten See eintauchen. Auch in allen anderen Jahreszeiten führen uns unsere Ausflüge meistens an die Seen in der Region. Bestenfalls gibt es noch einen hübschen Rundweg, auf dem wir am Ufer entlang spazieren und das Panorama genießen können. Besonders schön geht das in Bayern, weil neben dem Glitzern der Wasseroberfläche meist auch eine eindrucksvolle Bergkulisse auf uns wartet. Wenn euch am nächsten sonnigen Tag also der Sinn nach einem Ausflug steht, empfehlen wir euch diese vier bayerischen Seen, an denen ihr herrlich am Wasser spazieren gehen könnt!

Noch mehr Empfehlungen für Lieblingsseen und Badestellen in Bayern findet ihr in der Take Me to the Lakes – München Edition. In diesem Design-Guide nehmen wir euch mit zu den schönsten Seen nördlich, südlich, östlich und westlich des Münchner Stadtzentrums. Dabei zeigen wir euch nicht nur Klassiker, wie den Chiemsee, Ammersee oder Tegernsee, sondern vor allem auch versteckte Weiher und abgelegene Badestellen in Bayern, die nicht jeder kennt. Und damit ihr so viel Zeit wie möglich in der Natur verbringen könnt, stellen wir euch in der Take Me to the Lakes – Weekender Edition München die 50 schönsten Unterkünfte in Wassernähe vor!

Verwandte Produkte

Loading products ⌛️ ...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Schließen

Du wirst direkt zu unserem Verlagsshop weitergeleitet

→ Jetzt besuchen!

Loading cart ⌛️ ...
Teilen