Menü Schließen

Interview mit Livia Ritthaler über Walking Wild, dem Buch für Berlin mit Hund

Das Hundebuch “Walking Wild” zeigt die schönsten Orte für Hundebesitzer und ihre vierbeinigen Freunde. Findet neue Ideen für die tägliche Gassirunde in Berlin oder den Urlaub mit Hund in Brandenburg. Autorin Livia Ritthaler erzählt uns mehr darüber.

Fotografien Livia Ritthaler
Portraitaufnahmen Björn Weiser
Scrollen

Das Hundebuch “Walking Wild” zeigt die schönsten Orte für Hundebesitzer und ihre vierbeinigen Freunde. Findet neue Ideen für die tägliche Gassirunde in Berlin oder den Urlaub mit Hund in Brandenburg. Autorin Livia Ritthaler erzählt uns mehr darüber.



Livia, führe uns doch kurz durch dein Hundebuch “Walking Wild”, das diesen Herbst in unserem Verlag The Gentle Temper erschienen ist – was finden wir darin und wer sollte dieses Buch kaufen?

“Walking Wild” soll eine Anregung sein, abenteuerliche Spaziergänge mit Hund in und um Berlin zu erleben. Egal, ob man nur kurz Zeit hat und einen neuen Park im Kiez sucht oder einen Tagesausflug plant, der Guide bietet über 40 Empfehlungen von Hundewiesen und Parks um die Ecke bis hin zu Ausflügen und Urlaub mit Übernachtungsmöglichkeiten in Brandenburg.

“Walking Wild” beginnt mit einer Übersichtskarte von Berlin und einer von Brandenburg, damit man auf einem Blick sieht was in der Nähe liegt, wo auch immer man sich gerade befindet. Hilfreiche Tipps und die wichtigsten Regeln zum Thema Hund in Berlin werden anfangs auch beschrieben. Dann kommen die Empfehlungen, die nach Himmelsrichtung sortiert und mit einem kurzen Text und Fotos beschrieben sind.

Das Buch ist natürlich besonders interessant für Hundebesitzer/Innen, aber auch für Familien die gern nach Brandenburg ins Grüne fahren und für Neuberliner, die ihre Stadt etwas näher kennenlernen möchten.

Erzähl uns doch etwas über dich. 

Ich bin Livia, 31 Jahre alt, Art Direktorin mit einem eigenen Designstudio, Wahlberlinerin und zur Zeit etwas kurzatmig – da hochschwanger. Ursprünglich bin ich ein totales Land-Kind und komme aus dem Süden Deutschlands, genieße es also umso mehr, in und um Berlin so viele schöne Plätze entdeckt zu haben.

Und wer ist eigentlich Bob, der Hund auf dem Cover?

In Berlin habe ich mir endlich den Traum vom Hund erfüllt und zwar mit Bob. Eine ziemlich wilde Mischlingshündin aus dem Tierschutz (adopt – don’t shop <3). 

Sie zeigt mir immer wieder, was mir eigentlich so wichtig ist aber häufig neben vielen Projekten untergeht: Nämlich Zeit draußen zu verbringen, an die frische Luft oder noch lieber „Waldbaden“ zu gehen, und ganz simpel regelmäßige Pausen vom Computer zu machen.

Was ist denn Bobs Lieblingsgassirunde?

Schwer zu sagen – jede, bei der man gut Wettrennen veranstalten kann, und am besten mit dem Hunde-Buddy! Bei uns ist das Hundeauslaufgebiet Blankenfelde ein echter Klassiker, wenn nicht viel Zeit ist. Sonst fand sie das Erpetal im Süden und die Schönower Heide im Norden besonders toll, hier kann sie nämlich richtig gut rennen.

Wieso brauchen Berliner Hundebesitzer dieses Buch? 

Ein müder Hund ist ja bekanntlich ein braver Hund – da aber die immer gleiche Gassi-Runde nicht ständig zur Auslastung führt, ist dieses Hundebuch voller Inspirationen für Unternehmungs-Möglichkeiten mit dem Vierbeiner, egal, in welchem Berliner Kiez man sich befindet und wie wenig oder viel Zeit man gerade hat.

Die “Walking Wild”-Karte erstreckt sich von Berlin bis Brandenburg. Wie kommt man am besten mit Hund dorthin und was muss man beachten? 

Ich habe darauf geachtet, dass möglichst alle Empfehlungen mit den Öffentlichen zu erreichen sind. Sollte es mit der Bahn doch zu kompliziert werden und man kein eigenes Auto besitzen, kann man sich auch ein Auto mieten. Bei den meisten Anbietern sind Hunde kein Problem. 

Offiziell brauchen große Hunde in der Bahn ein ermäßigtes Ticket. Welpen und kleine Hunde fahren meist kostenlos mit. Zur Sicherung im Auto kann der Hund in einer Transportbox mitfahren oder man besorgt sich einen Hunde-Anschnallgurt, der am Geschirr des Hundes befestigt wird.

Im Buch sind auch hundefreundliche Unterkünfte. Was macht sie so besonders? 

Abgesehen davon, dass sie natürlich alle hundefreundlich sind, war mir auch wichtig, dass man nicht auf den eigenen Wohlfühl-Faktor verzichtet, nur weil man mit Hund Urlaub macht. So hat man im Blockhaus Schorfheide im Norden Brandenburg einen eigenen Steg zum See und in Bad Saarow kann man in den ausgefallenen designten Lofts im Wasserwerk übernachten.

Verrate uns doch noch deinen liebsten Seentrip mit Bob!

Der Summter See im Mühlenbecker Land! Im Sommer total idyllisch aber nicht zu überlaufen und im Winter umringt von gelb leuchtendem Schilf.

Ihr könnt das Buch über unseren Onlineshop bestellen und Livias‘ und Bob’s Reise hier mitverfolgen.

Verwandte Produkte

Loading products ⌛️ ...
Schließen

Du wirst direkt zu unserem Verlagsshop weitergeleitet

→ Jetzt besuchen!

Loading cart ⌛️ ...
Share