Menü Schließen
Facebook Instagram

Drei moderne Hütten für euren nächsten Winterurlaub in den Alpen

Lasst uns durch verschneite Wälder spazieren und das Bergpanorama aus Hüttenfenstern bestaunen – für einen Winterurlaub in den Alpen haben wir in der Weekender Edition München geblättert und drei moderne Hütten in Österreich herausgesucht.

Photo Ventira Architekten
Text Redaktion
Scrollen
anzeigen Schließen
1 Osten

Taxhof

Auto < 150 Min.
ÖV < 195 Min
Weekender München S. 146
Photo Johannes Felsch, Hannes und Susanne Photography

 

Dm42077 Hdr

Wenn die blaue Stunde naht, scheinen die schneebedeckten Alpengipfel noch weißer zu strahlen. Einen unschlagbaren Blick hat man von der Panoramabadewanne in der Baumhaus-Hütte des Taxhofs. Im warmen Wasser und bei der Aussicht erholen sich die Muskeln automatisch von den Aktivitäten des Tages, wie dem Winterspaziergang durch die verschneiten Wälder des österreichischen Nationalparks Hohe Tauern oder dem Eislaufen auf dem Zeller See im Tal.

Die Suiten und Apartments des Taxhofes sind alle mit einer ebenso entspannenden Sauna ausgestattet. In der gemütlichen Gaststube stärkt man sich morgens mit einem Bergfrühstück und gönnt sich abends Salzburger Spezialitäten als 3-Gänge-Gourmetmenü. Und wenn ihr die Dochbodn-Suite bucht, könnt ihr abends durch das verglaste Panoramafenster Sternegucken. 

Anfahrt Bahnhof Bruck-Fusch

2 Süden

Auf da Leitn 8

Auto < 135 Min.
ÖV < 240 Min.
Weekender München S. 180
Photo Michael Huber Fotografie

wohnzimmer Kamin Winter Fotohuber

Sobald das Thermometer unter null Grad fällt, ist die Berghütte Auf da Leitn 8 die ideale Ausgangsbasis für Wintersportbegeisterte. Zur Smaragdbahn sind es nur knapp 100 Meter, die euch in das Wildkogelskigebiet auf 2096 Meter Höhe bringt. Von dort oben habt ihr einen herrlichen Ausblick auf den Nationalpark Hohe Tauern. Nehmt den Schlitten mit, damit ihr zurück rodeln könnt – bis vor die Haustür von Auf da Leitn 8.

Die ebenerdigen Fensterfronten erlauben euch auch, die beeindruckende österreichische Alpenlandschaft von innen zu bewundern. Über drei Etagen hinweg befinden sich Wohnräume, und es gibt extra Abstellkammern für Ski, Schlitten & Co. In der hauseigenen Sauna könnt ihr die Tage ausklingen lassen.

 

Anfahrt Bramberg am Wildkogel Bahnhof

3 Süden

Refugio Laudegg

Auto < 165 Min.
ÖV 225 Min.
Weekender München S. 246
Photo / Architektur Ventira Architekten

st 5dmkii 091213 014

Zur Gondel und den Skiliften fährt man zehn Minuten, zum See läuft man drei Minuten, die Berge sind direkt da. Das Refugio Laudegg befindet sich am Rande der Ötztaler Alpen im Westen Österreichs. Macht man hier Winterurlaub, fühlt man sich angenehm abseits des Trubels und doch nah genug dran. Die vier Themensuiten und acht Doppelzimmer holen mit ihren große Fensterfronten die Bergwelt sogar ins Schlafzimmer.

Die vernakuläre Bauweise des Hotels fügt sich harmonisch in die historische Umgebung ein und bildet einen gelungenen Kontrast zur Ruine der Burg Laudegg aus dem 12. Jahrhundert, die die umliegenden Dächer des Dorfes Ladis überragt.

Das naheliegende Sonnenplateau „Serfaus-Fiss-Ladis“ ist für euch Skifahrer, Langläufer und Winterspaziergänger. Abends findet ihr wieder Zuflucht in dem kleinen Ort Ladis und könnt regionale Schmankerl im Rauthof nebenan genießen. 

Anfahrt Ladis Dorf

Entdeckt diese drei Hütten und andere schöne Unterkünfte in der Region in unserer WEEKENDER EDITION MÜNCHEN .

Verwandte Produkte

Loading products ⌛️ ...
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Schließen

Du wirst direkt zu unserem Verlagsshop weitergeleitet

→ Jetzt besuchen!

Loading cart ⌛️ ...
Teilen